Kosten für einen Hochzeits-DJ

Was kostet ein Hochzeits-DJ?

So eine Hochzeitsplanung ist insgesamt schon eine stressige Angelegenheit. Die ToDo-Liste ist ewig lang und will abgearbeitet sein. Nicht jeder leistet sich einen professionellen Wedding-Planner. Viele Brautleute möchten selbst die Fäden in der Hand haben und natürlich auch die Aufteilung des Budgets.

An irgendeinem Punkt steht auch das Engagement des Hochzeit DJ auf der Liste. Auch so eine knifflige Angelegenheit. Wie und wo finde ich ihn und was darf er kosten? Wie meistens geht dabei die Suche im Internet los. Und hier ist es dann, wie im Supermarkt vor dem Joghurtregal. Das Angebot ist riesig und die Kosten variieren stark. Es gibt unzählige Seiten von DJ's oder Plattformen von Agenturen, die DJ's für die Hochzeitsparty vermitteln. Wir haben dazu auf dieser Homepage schon geschrieben (siehe hier und hier).

Wir wollen uns an dieser Stelle aber den anfallenden Kosten für den Hochzeits DJ widmen. Und auch da hilft der Blick ins Netz nur bedingt weiter. Auf vielen "Hochzeitsforen" wird der Preis für einen DJ teils heftig diskutiert. Die Spannbreite reicht da vom niedrigen dreistelligen Betrag, mit dem Kommentar "war super!" bis hin zu vierstelligen Beträgen, wo man auch schon mal lesen kann, dass die Leistung des DJ in keinem Verhältnis zum hohen Preis stand.

Wir von Trusted DJ können Dir die Entscheidung für einen DJ nicht abnehmen und wollen auch keine Empfehlung über die Höhe des Budget für den DJ geben.

Was Du bei den Überlegungen zu den Kosten für den Hochzeits-DJ unbedingt beachten solltest

Warst Du selbst schon einmal Gast auf einer Hochzeit im Verwandten- oder Bekanntenkreis? An was erinnerst Du Dich mehr? An die schöne Tischdekoration, das tolle Blumenbouquet, das Hochzeitsmenü, die Kutsche oder doch eher an die ausgelassene tolle Stimmung und an die gute Musik mit perfektem Sound, die allen Gästen gefallen hat? Oder daran, dass die Gäste gar nicht aufhören wollten, zu tanzen und die Party bis in den Morgen ging? Daran, dass der DJ freundlich alle Musikwünsche erfüllt hat? Daran, dass auch die Oma die Festredner bestens verstanden hat, weil das Mikro des DJ professionell ausgesteuert war? Daran, dass die Lichtanlage des DJ beeindruckende Effekte erzeugte und er auch für das tolle Lichtambiente der Partylocation gesorgt hat? Daran, dass die gesamte Hochzeitsfeier ein einziger Spaß war, was man ja vielleicht nicht von allen Familienfeiern sagen kann? Wenn das alles so war, hatten die Gastgeber den richtigen DJ gebucht. Und egal, was er gekostet hat, er war mit Sicherheit jeden Euro wert. Ob solche Erinnerungen allerdings von "Billig"- DJ's oder unerfahrenen Hobby-Auflegern ohne professionellem Ton- und Lichtequipment bewirkt werden können, möchten wir dahingestellt sein lassen.

Wie sieht die Kalkulation eines seriösen DJ aus

Gut beraten bist Du bei der Betrachtung der Angebote, die Du erhalten hast, wenn Du Dir vor Augen hälst, welche Kalkulation vom seriösen DJ den Kosten zu Grunde liegen. Betrachten wir einmal den Zeitaufwand, den ein DJ für eine Hochzeitsparty von, sagen wir mal, 7 Stunden aufbringt.

reale DJ Arbeitszeit bei einer Hochzeit

Hier wird ersichtlich, das aus der reinen Spielzeit von 7 Stunden insgesamt 13 - 14 Stunden Arbeitszeit für den DJ werden. Wenn also ein DJ für 7 Stunden Musik von 18.00 - 01.00 Uhr, einem Technik-Paket für bis zu 75 Personen (Ton- & Lichttechnik + Funkmikro zur Nutzung durch Brautpaar und Gäste), für Anfahrtskosten (innerhalb von 30km) und für Auf + Abbau einen Betrag von zum Beispiel 540,00 € inklusive MwSt. aufruft, ist das ein Stundensatz (abzüglich der rund 86 € MwSt. - die gehen ja direkt zum Finanzamt) von rund 35 €. Da seriöse DJ ihr Gewerbe regulär angemeldet haben (wenn Du einen Hobby-DJ ohne Gewerbe engagierst und ihn für seine Arbeit bezahlst, machst Du Dich u.U. der Beförderung von Schwarzarbeit schuldig), sind von diesem Stundensatz noch Aufwendungen für:

- Lizenzgebühren für neue Musik,

- Kaufen und Erweitern des Equipment,

- Verschleiß der Technik,

- Versicherungen für Fahrzeug, Technik und DJ,

- Fahrzeugkosten (Anschaffung, Reparatur usw.),

- Lagermiete bzw. Lagerkosten für das Techniklager und

- Steuern abzuziehen.

Mit diesem Wissen kannst Du jetzt selbst beurteilen, ob das Angebot, das Du vom DJ Deiner Wahl für Eure Hochzeitsparty bekommen hast, teuer ist.

Fazit

Ob etwas zu teuer ist, hängt ja meistens auch von dem Budget ab, das man für den betreffenden Posten eingeplant hat. Hast Du das Budget für den Hochzeits DJ zu knapp kalkuliert, solltest Du eventuell darüber nachdenken, ob es im Verhältnis zu den anderen Posten ausgewogen ist. Denn Du erinnerst Dich, was wir oben geschrieben haben? Die Stimmung auf der Party steht und fällt mit der Professionalität des DJ. Und auch hier gilt: das warme Bier ohne Schaum kannst Du zurück gehen lassen - die Party kannst Du nicht umtauschen!


Welche Erfahrung hast Du mit der Preisgestaltung Eures DJ gemacht? Welchen Preis für einen professionellen Hochzeits-DJ hälst Du für angemessen? Teile uns Deine Meinung mit. Nutze bitte dafür die Kommentarfunktion. Wir freuen uns auf Deinen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.