Hochzeitsvideos sind 100% Erinnerung

Ein Gastbeitrag von various video production, www.vavipro.com

Hochzeitsvideos sind inzwischen der Klassiker bei den Familienvideos, wo der Aufwand auch etwas größer sein darf. Oft wird dabei aber immer noch selbst Hand an-(Videokamera) gelegt oder ein Familienmitglied mit den Aufnahmen beauftragt. Nachteil, der Betroffene ist somit nur noch eingeschränkt „feierfähig“.

Vertrauen Sie die Aufgabe, ein Video über Ihre Hochzeit zu erstellen, nur dann einem Verwandten oder Gast an, wenn dieser sich sehr gut mit der Bedienung der Kamera und der filmischen Sprache auskennt. Beachten Sie außerdem, dass ein filmender Gast entweder nicht wirklich an dem Geschehen der Feier teilnehmen kann oder im schlimmsten Fall, sogar wichtige Momente der Hochzeit verpassen könnte.

Insgesamt ist aber die Wahrscheinlichkeit in dem Fall sehr groß, dass am Ende nur eine unübersichtliche Sammlung von mehr oder weniger unprofessionell aufgenommenen und unbearbeiteten Videoschnipsel, meist auch noch mit schlechter Audioqualität, existiert.

Manchmal übernimmt der/die Hochzeitsfotograf/in noch nebenbei diese Aufgabe. Leider ist er oder sie oft damit überfordert. Ein Fotograf hat berufsspezifisch einen anderen Blick als ein Kameramann/-frau. Und gleichzeitig fotografieren und filmen ist fast unmöglich.

Kurz, Ihre eigene Hochzeit , die Ihrer Kinder oder Enkel hat in Sachen Video höchste Aufmerksamkeit verdient. Das Hochzeitsvideo soll ja eine einmalige bleibende Erinnerung sein und wird gern (meist in Kurzform) auch als Dankeschön für die Gäste und deren Geschenke verwendet.

Das allein ist Grund genug, diesen Job in professionelle Hände zu übergeben. Und das muss ja nicht unbezahlbar sein und ausschließlich Privileg von Familien mit großem Hochzeitsbudget. Nehmen Sie Ihr komplettes Hochzeits- oder Eventbudget als Richtlinie. Warum nicht bis zu 10 % Ihres Budgets in das Hochzeitsvideo investieren? Immerhin sichert diese Investition 100 % Ihrer Erinnerung.

 

 

Ein professionelles Video über Ihre Hochzeit sollte keine nervigen Zooms, verwackelte und ruckartige Schwenks oder langatmige Dauereinstellungen enthalten, sondern zeichnet sich durch eine ruhige Kameraführung und eine kurzweilige und ansprechende Schnittkomposition aus. Ein gutes Video ist eine Reduzierung auf die Highlights der Hochzeit. Damit steht die Frage im Raum:

Wie lange soll der Kameramann vor Ort sein?

Eventuell könnten ein paar Stunden Anwesenheit eines Kameramanns schon ausreichend sein. Es wäre jedoch sehr schade, wenn viele besondere Momente außerhalb dieses Zeitfensters verloren gehen? Um das zu vermeiden, sollten sich die Hochzeitspaare dafür entscheiden, den Hochzeitsfilmer für einen ganzen Tag zu buchen. Dieser begleitet die Braut am Morgen vor der Hochzeit zum Friseur oder zum Stylisten, filmt anschließend das Ankleiden des Bräutigams und der Braut, die Räumlichkeiten, die Vermählung und die Hochzeitsfeier, macht Einzelaufnahmen vom Paar und nimmt die Ansprachen auf. Anschließend hat der Profi die Möglichkeit, aus einer Menge Material die absoluten Highlights des Tages auszuwählen und zu einem stimmungsvollen Hochzeitsfilm zusammenzufügen. Je weniger Aufnahmen existieren, desto schwieriger ist es, ein inhaltlich zusammenhängendes und schönes Hochzeitsvideo zu zaubern.

Oft unterschätzt: die Audioaufnahmen

Wie oft sieht man selbstgedrehte Hochzeitsvideos, bei denen es keinen oder nur unverständlichen Ton zum Beispiel von den Ansprachen auf der Hochzeit gibt. Schade eigentlich. Da Audioaufnahmen mindestens genauso wichtig sind, wie visuelle, muss man diesen auch eine sehr hohe Aufmerksamkeit schenken. Der Sound sollte im Voraus in den unterschiedlichen Räumlichkeiten getestet werden. Kameramikrofone haben meist den Nachteil, dass sie manche Stimmen viel besser aufnehmen, als andere. Besser man investiert in Audiorecorder und kabellose Mikrofone, die dann möglicherweise in der Tasche des Bräutigams befestigt werden und damit eine bessere Hörbarkeit garantieren. Wenn die Audioaufnahmen ohne entsprechende Technik, Erfahrung und Vorbereitung aufgenommen werden, kann sich das ganz schnell sehr schlecht anhören oder sogar unverständlich werden und bis das klar wird, ist es meistens leider schon zu spät.

Wo ist das Licht?

Kein Camcorder und nur wenige semiprofessionelle Videokameras vermögen es, bei zu schwachen Lichtverhältnissen professionell aussehende Bilder zu produzieren. Das ist leider immer noch so. Der Aufbau von mehreren Scheinwerfern in der Kirche, auf dem Standesamt oder bei der Party zu späterer Stunde, wäre aus bildästhetischer Sicht die richtige Lösung. Dies stört jedoch meist die schöne Atmosphäre. Ein professionelles Filmteam mit lichtstarken Kameras wird hier immer die passende Lösung finden.

Noch ein paar Tipps

Fragen Sie Ihr Videoteam unbedingt nach dem Rohmaterial. Jede Auswahl eines noch so schnitterfahrenen Profis basiert auf seiner subjektiven Einschätzung. Sie werden garantiert in dem Rohmaterial Szenen finden, die Sie für wichtig halten.
Various Video Production zum Beispiel bespricht vor dem Schnitt mit Ihnen, welche Szenen Ihnen besonders wichtig sind.

Wenn Sie planen, Ihr Familienevent mit der Kamera begleiten zu lassen oder auch selbst die Videoaufnahmen vornehmen wollen, sollten sie diese wichtigen Dinge noch bei der Vorbereitung beachten:

♦ Bitte informieren Sie alle Gäste und sonstige Mitwirkende (zum Beispiel Geistliche bei kirchlichen Trauungen, Standesbeamte, auftretende Künstler) vorher über die geplanten Aufnahmen, besonders auch dann, wenn Sie die Absicht haben, das Video in den sozialen Netzwerken zu veröffentlichen. Sollte jemand Einwände haben, müssen Sie dies berücksichtigen und gegebenenfalls dem Aufnahmeteam mitteilen.
♦ Besprechen Sie rechtzeitig vor dem Tag der Veranstaltung den Ablauf mit dem Filmteam und benennen Sie die Momente des Events, die Ihnen am wichtigsten sind.
♦ Sollten für den Videodreh außergewöhnliche Technikaufbauten notwendig sein, achten Sie bei der Reservierung Ihrer Locations auf einen ausreichenden Zeitpuffer für die Arbeiten vor Beginn der Veranstaltung. Die Technikcrew wird Ihnen gern den erforderlichen Zeitaufwand benennen.

Fazit

Ein Video über den schönsten Tag im Leben ist es wert, mit der gebührenden Aufmerksamkeit vorbereitet und ausgeführt zu werden. Da das Video letztlich 100% Erinnerung an Ihre Hochzeit ist, wenden Sie ruhig dabei die gleiche Sorgfalt, wie bei der Wahl des Hochzeitskleides oder des Hochzeitsmenüs auf.
Immer auf der ganz sicheren Seite sind Sie, wenn Sie ein professionelles Videoteam für die Aufnahmen und für die Postproduktion beauftragen.

Wir beraten Sie gern kostenfrei bei der Planung und Vorbereitung Ihres Hochzeitsvideos. Sollten Sie bereits das oben erwähnte Sammelsurium von unbearbeiteten Videoschnipseln besitzen, besprechen Sie doch einfach mit uns, wie Sie daraus mit unserer Hilfe ein tolles Hochzeitsvideo mit schönen Bildern und gutem Ton erhalten können. Selbstverständlich liefern wir Hochzeitsvideos auch auf DVD oder Blu-Ray Disc aus – als Geschenk für Freunde und die Verwandtschaft auch in repräsentativer Geschenkverpackung nach Ihren Wünschen. Und ganz wichtig, Hochzeitsvideos sind für uns Vertrauenssache. Ihr Video wird niemals in den sozialen Netzwerken erscheinen, es sei denn, Sie wünschen es ausdrücklich. Vereinbaren Sie einfach jetzt einen Termin mit uns. Schreiben Sie eine Mail an: post@vavipro.com. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.